Dominic`s Autismus

VB Therapie

 

akz 140AKZ
Autismus Kompetenz-Zentrum Schweiz
Grütter & Mc Tigue
Postfach 1528
Tischenloostrasse 59
8800 Thalwil

 

 

B (Verbal Behavior)

Seit Frühling 2007 supervisiert uns Frau Lorna Mc Broom und seit Herbst 2008 Frau Janine Grütter vom AKZ in Thalwil. Wir werden im Bereich Sprachaufbau (VB) zusammen mit 2 Co-Therapeutinnen geschult. Alle 3-4 Wochen findet ein Schulungsnachmittag im AKZ statt, bei welchem wir in die Anwendungen von VB eingelernt werden. In der Zwischenzeit steht unsere Supervisorin jederzeit per Telefon oder E-Mail zur Verfügung.
Wir lernen, wie wir Dominic motivieren können, mit Zeichen und natürlich auch Lauten bzw. Silben oder Wörtern zu kommunizieren.
Glücklicherweise haben wir bereits erreicht, dass unser Sohn wieder vermehrt Laute oder Silben von sich gibt. Deshalb sind wir alle sehr motiviert, das Programm weiter voranzutreiben.

 

 

 

 

haende 140Co-Therapeutinnen

 

Seit April 2007 kommen 2 Co-Therapeutinnen je 2 x 1 ½ - 2 Stunden/Woche, um mit Dominic zu spielen. Er hat sich nach 2 Wochen an die fremden Personen gewöhnt und lässt sich auf gewisse Spiele ein. Es geht nun darum sein Vertrauen zu gewinnen und herauszufinden, welche Spielsachen/Aktivitäten ihn motivieren mit anderen Menschen zu machen. So wird der Sozial-kontakt langsam aufgebaut und zudem herausgefunden welche Fertigkeiten Dominic schon meistert und welche nicht. Die Therapeutinnen werden von unserer Supervisorin geschult, damit sie sich immer besser im Umgang mit Dominic zurecht finden. In einigen Monaten, wenn Dominic volles Vertrauen gefasst hat und sich auf den Besuch der Therapeutinnen (momentan ist noch eher ein Müssen für ihn) freut, wird ein Programm erstellt, um ihm motorische, spielerische Fertigkeiten beizubringen.

Eine der Co-Therapeutinnen hat mal ein Schattenvelo mitgenommen (Velo mit einer Stange am Erwachsenen Velo angehängt) mitgebracht. Auf dieses Velo setzt er sich mittlerweile sehr gerne und geniesst den Fahrtwind und versucht sogar die Pedalen mal kurz rück- und vorwärts zu benutzen. Evtl. stellt uns die IV auf Antrag (der Ergotherapeutin der SRK) ein dem Alter entsprechendes Dreirad-Velo zur Verfügung. Denn für das handelsübliche Dreirad ist Dominic zu gross. Zudem werden wir uns auch ein Schattenvelo anschaffen, damit wir wenigstens ab und zu als ganze Familie mit allen Familienmitgliedern zusammen etwas unternehmen können. Bisher konnten wir nur Waldspaziergänge machen und ruhige Spielplätze oder Bäche/Seen besuchen, da Dominic keine grosse Ausdauer zeigte und es ihm sonst unwohl wird, wenn zuviele Menschen um ihn herum sind.